Y-Burg Neuweier

  • 06_baden-baden_ryb_luft_gesamtanlage_achim-mende_6394_2010_ssg-pressebild06_baden-baden_ryb_luft_gesamtanlage_achim-mende_6394_2010_ssg-pressebild
  • Yburg1Yburg1
  • Yburg2Yburg2
  • Yburg3Yburg3
  • Yburg4Yburg4
  • Yburg5Yburg5
  • Yburg6Yburg6

Einträge Kategorie: Schlösser/Burgen/Klöster

Profil
Profil
Fotos
Karte
Rezensionen
Verwandte Einträge
  • Das Wahrzeichen der Reblandgemeinde Neuweier ist die auf einem Porphyrkegel gelegene Y-Burg. Vermutlich wurde die Burg von den Markgrafen von Baden erbaut. Die Burg besteht aus zwei Teilen, der Westburg mit dem Bergfried und dem um 1200 erbauten Turm. Im 13. oder 14. Jahrhundert entstand die Ostburg. Die Y-Burg diente zur Sicherung der südwestlichen Grenze der Markgrafschaft von Baden und wurde bis 1369 von den Ministerialen aus der Familie Röder von Rodeck bewohnt und verwaltet. In ihrer wechselvollen Geschichte wurde die Y-Burg mehrmals zerstört. Noch im 17.Jahrhundert wurde die Burg von den Markgrafen von Baden-Durlach, die 1594 bis 1622 das Land der Baden-Badener besetzten, gesichert und befestigt. Der damalige Markgraf Eduard Fortunat von Baden-Baden soll auf der Yburg 1594 eine Alchemistenwerkstatt und Falschmünzerei betrieben und sich schwarzer Magie gewidmet haben. Heute ist die Burg und das Restaurant ein beliebtes Ausflugsziel. Von der auf 594 Meter hoch gelegenen Burg hat man einen herrlichen Blick über das Rebland und die Rheinebene.

  • Keine Ergebnisse gefunden

    Bitte entschuldigen Sie, aber es wurden keine Einträge gefunden. Bitte spezifizieren Sie Ihre Suchkriterien genauer und versuchen Sie es erneut .

    Google Map nicht geladen

    Entschuldigung, unmöglich die Google Maps API zu laden.

  • Eine Rezension schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rate this Einträge (overall):

    Drop files to upload


    Please drag & drop the images to rearrange the order

    drei × 1 =