Neuf Brisach ( Neu Breisach)

  • DSC_0101DSC_0101
  • DSC_0102DSC_0102
  • DSC_0103DSC_0103
  • DSC_0105DSC_0105
  • DSC_0107DSC_0107
  • DSC_0108DSC_0108
  • DSC_0109DSC_0109
  • DSC_0110DSC_0110
  • DSC_0111DSC_0111
  • DSC_0113DSC_0113
  • DSC_0117DSC_0117
  • DSC_0118DSC_0118
  • DSC_0120DSC_0120
  • DSC_0125DSC_0125
  • DSC_0126DSC_0126
  • DSC_0131DSC_0131
  • DSC_0133DSC_0133
  • DSC_0134DSC_0134
  • DSC_0135DSC_0135

Einträge Kategorie: Städte/OrteEinträge Tags: alscase, Ausflugtipp und Neuf Brisach

Profil
Profil
Fotos
Video
Karte
Rezensionen
Verwandte Einträge
  • Die achteckige Festungsstadt ist ein Besuch wert, sie wurde 1699 auf Geheiß des Sonnenkönigs Ludwigs XIV erbaut. Da der Frieden von Rijswijk, den sogenannten „Pfälzischen Erbfolgekrieg“ beendete, musste Frankreich die befestigte Stadt Breisach am rechten Rheinufer räumen. Infolge dessen war das Gebiet zwischen Mulhouse und Straßburg nicht mehr geschützt und eine neue Festung musste her. Ludwig XIV entschied sich unter den verschiedenen Projekten, die ihm vorgelegt wurden, für die achteckige Zitadelle des französischen Generals und Festungsbaumeisters Sébastien Le Prestre de Vauban, der sich mit Feuereifer ans Werk machte und die Zitadelle in der Jahren von 1699 bis 1702 fertigstellte. Um das Baumaterial aus den Steinbrüchen der Vogesen zur Baustelle zu transportieren wurde eigens ein Kanal angelegt.

    Drei Tore und vier Brücken führen zum Zentrum, dem ehemaligen Exerzierplatz und heutigen Marktplatz von Neuf Brisach. Beim vierten Tor befindet sich das Muse de Vauban, in dessen Untergeschoss eine Sammlung von Plänen der Stadt, sowie Büsten und Portraits von Vauban und den Gouverneuren von Neuf Brisach ausgestellt ist. Tonkommentare und Lichtanimationen helfen den Bau der Festung und des Kanals nachzuvollziehen. Von hier kommt man in den Festungsgraben, der aus 3 Wällen besteht. Der innere Wallgraben entlang der Festungsmauer lädt zu einem Spaziergang ein. Auf zweieinhalb Kilometern lässt sich so die Stadt umrunden und man bekommt einen Eindruck von der gewaltigen Verteidigungsanlage mit den acht Bastionen. In regelmäßigen Abständen führen Tore zu den äußeren Wällen, die auch vollständig erhalten sind.

  • Keine Ergebnisse gefunden

    Bitte entschuldigen Sie, aber es wurden keine Einträge gefunden. Bitte spezifizieren Sie Ihre Suchkriterien genauer und versuchen Sie es erneut .

    Google Map nicht geladen

    Entschuldigung, unmöglich die Google Maps API zu laden.

  • Eine Rezension schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rate this Einträge (overall):

    Drop files to upload


    Please drag & drop the images to rearrange the order

    eins + achtzehn =