Museé de l`Abri de Hatten

  • musseealbrihatten7musseealbrihatten7
  • musseealbrihatten1musseealbrihatten1
  • musseealbrihatten2musseealbrihatten2
  • musseealbrihatten3musseealbrihatten3
  • musseealbrihatten4musseealbrihatten4
  • musseealbrihatten5musseealbrihatten5
  • musseealbrihatten6musseealbrihatten6
  • musseealbrihatten8musseealbrihatten8
  • musseealbrihatten9musseealbrihatten9
  • musseealbrihatten10musseealbrihatten10
  • musseealbrihatten11musseealbrihatten11
  • musseealbrihatten12musseealbrihatten12
  • musseealbrihatten13musseealbrihatten13
  • musseealbrihatten14musseealbrihatten14

Einträge Kategorie: MuseenEinträge Tags: alscase

Profil
Profil
Fotos
Karte
Rezensionen
Verwandte Einträge
  • Ein Besuch im Musée de l’Abri führt in die Zeit des zweiten Weltrieges zurück. Das Hauptaugenmerk des Museums ist der große Bunker, in dem bis zu 220 Soldaten untergebracht werden konnten. In den 28 restaurierten Räumen gibt es viel zu entdecken. Neben dem Lazarett, der Funkanlage und der Küche sind zwei Räume der Schlacht um Hatten und Rittershofen gewidmet. In einem weiteren Saal sind Filme über die Schlacht von Hatten, die Befreiung von Strasbourg oder die Operation ” Nordwind ” anzusehen. Rund um die Bunkeranlage ist eine Sammlung militärischer Geräte und Material ausgestellt, hier befinden sich Panzer, Fluggeräte, Geschütze und vieles mehr, deren Geschichte bis 1939 zurück reicht. Im Hangar des Museums, mit ausschließlich amerikanischem oder deutschem Material von 1939 bis 1945, wird in verschiedenen Szenen die Schlacht von Januar 1945 in Hatten nachgestellt.Auf dem weitläufigen Gelände befinden sich noch weitere Gebäude wie das Haus der Zwangseingezogenen, in dem an die 130.000 Elsässer und Lothringer erinnert wird , die von 1942 bis 1945 in die deutsche Wehrmacht eingezogen wurden.
    Im Haus der Modelle wird anhand von Modellen, Plänen, Karten und anderen Unterlagen die Zeit von 1928 (Beginn des Baus der Maginotlinie) bis zum Waffenstillstand im Juni 1940 geschildert. Unter den Modellen im Maßstab 1/35 befinden sich typische Bauwerke wie Kasematten und Unterstände der Maginotlinie, sowie Schlepper, Waggons und Panzer aus jener Zeit. Die einmalige Sammlung gibt einen Überblick über den Bau der Maginotlinie und deren Bestandteile. Der Wald der Erinnerung auf dem Museumsgelände gedenkt den 114 Zivilopfern der beiden Gemeinden, die während der Offensive Nordwind ( 9. bis zum 21. Januar 1945), eine der bedeutendsten auf französischem Boden stattfindenden Panzerschlachten ums Leben kamen.

  • Keine Ergebnisse gefunden

    Bitte entschuldigen Sie, aber es wurden keine Einträge gefunden. Bitte spezifizieren Sie Ihre Suchkriterien genauer und versuchen Sie es erneut .

    Google Map nicht geladen

    Entschuldigung, unmöglich die Google Maps API zu laden.

  • Eine Rezension schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rate this Einträge (overall):

    Drop files to upload


    Please drag & drop the images to rearrange the order

    zwanzig − 1 =